Alkohol

Punkte / FES

Straftaten

Drogen

Sperrfrist-
verkürzung

Alkohol-
prävention



Seite teilen
   










































Verkehrspsychologische Praxis München
MPU-Vorbereitung - Punkteabbau - Verkehrstherapie




Willkommen Meine
Qualifikation
Kontakt





Führerscheinprobleme wegen Alkohol

Das Programm "Nüchtern Fahren"

Eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik ist Voraussetzung für einen positiven dauerhaften Veränderungsprozess und für ein überzeugendes und erfolgreiches Gespräch mit dem Gutachter bei der MPU.
In Einzelgesprächen vermitteln wir Ihnen Wissen zu den rechtlichen, medizinischen und psychologischen Seiten des Themas Alkohol, wie z.B. die Wirkung von Alkohol und individuelle Reaktionen, Aufbau und Abbau von Alkohol. Im weiteren Verlauf analysieren wir mit Ihnen die Ursachen und Hintergründe der Trunkenheitsfahrt im Zusammenhang mit Ihren Trinkgewohnheiten. Die Ergebnisse dieser Gespräche sind die Basis zur Einleitung bzw. zur Stabilisierung von persönlichen Veränderungen im Umgang mit Alkohol. Diese Themen werden diskutiert und durch Aufgaben vertieft und gefestigt.

Wann sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen?

  Am besten sofort nach Entzug der Fahrerlaubnis. Nutzen Sie die Sperrfrist, um Veränderungen zu beginnen.
Vor Wiedererteilung der Fahrerlaubnis, wenn Sie wissen, dass Sie sich einer Medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen müssen.
Spätestens nachdem Sie ein negatives Gutachten bei einer Medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) bekommen haben.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir freuen uns auf Sie! Kontaktformular
Oder r
ufen Sie uns an unter der Telefonnummer: 089-763280
Verkehrspsychologische Praxis München, Lindwurmstrasse 92, 80337 München


Dipl.-Psych.
Birgit Scheucher

Fachpsychologin für Verkehrspsychologie,
Leitung der Verkehrspsychologischen Praxis

Mitgliedschaften


Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen